5 Dinge, die du als Single Businessmom vermeiden solltest, um Weihnachten zu genießen, ohne emotionale Achterbahnfahrten wegen deiner Trennung zu erleben

Als eingespannte Single Businessmom kennst du das vielleicht: Es geht mit schnellen Schritten in die Weihnachtszeit, ein Termin jagst den nächsten, weit schlimmer aber wiegen Entscheidungen, die dir das Herz schwermachen. Hinzu kommt, dass du eine stabile innere Balance brauchst, damit du in deinem Job gut abliefern kannst. Eigentlich hast du dies gelernt, aber jetzt steht dir das Fest bevor.

Wer bekommt das Kind am Heiligen Abend? Wo feiern wir? Gehe ich zu meinen Eltern und sitze mit Magenschmerzen am Tisch? Interessiert jemanden, was ich wirklich brauche?

 

Laut einer immer noch aktuellen Stressstudie der Techniker Krankenkasse (TK) ist das Weihnachtsfest zwar für sechs von zehn Berufstätigen in Deutschland eine schöne Gelegenheit zum Abschalten, aber fast 30 Prozent geben an, dass die Feiertage trotz der Auszeit von der Arbeit Stress bedeuten. Jeder zehnte sagt sogar, dass schon der bloße Gedanke an die anstehenden Weihnachtsvorbereitungen Stress verursacht.

 

Es mag kaum überraschen, dass vor allem Alleinerziehende und die sogenannte „Sandwichgeneration“, die, wie die TK-Studie zeigt, generell den höchsten Stresslevel haben, die Feiertage als Strapaze empfinden. Heiko Schulz, Psychologe bei der TK: „Bei den 36- bis 45-Jährigen empfinden fast 40 Prozent das Weihnachtsfest als Stress, bei den Alleinerziehenden ist es sogar die Hälfte. Sie sind es häufig, die das Fest für die Familie ausrichten und sich um Kinder und Großeltern kümmern.“

 

Und dies scheint noch immer eher Frauensache zu sein. Während mehr als jede dritte Frau angibt, Weihnachtsstress zu haben, steht bei den Männern nur knapp jeder vierte unter Druck.

 

Ich selbst kenne das gut. 2002, am 24. November zeichnete sich ab, dass meine Ehe zu Ende ging. Diese Weihnachtszeit damals war emotional sehr hart und ich kam mir vor wie ein Gefühlszombie. Meine Kinder waren 4 Jahre und 9 Monate alt, mein Magen fühlte sich an, als hätte eine Planierraupe alles plattgewalzt und meine Hoffnungen auf ein glückliches Familienleben lag auf einem inneren Scheiterhaufen und brannten lichterloh.

Die folgenden Weihnachtsfeste blieben in meiner Erinnerung als stressig, emotional geladen und über 8 Jahre wurde ich jedes Mal Ende November schwer krank mit Grippe, Fieber und anderen Reaktionen in Bezug auf das Jahr 2002. Meine kleine Tochter schrie und weinte im Auto, wenn ihr Vater sie abholte, als würde sie meinen inneren Aufruhr nach außen tragen, den ich so gut ich konnte, vor ihr verstecken wollte. Das war emotionaler Ausnahmezustand! Mein Sohn war da weniger empfindlich.

Ich begann Weihnachten zu fürchten. Jedes Mal, wenn das Laterne laufen vorbei war, schauderte mich bei dem Gedenken an das, was nahte.

Vielen meiner getrennten Freundinnen kennen dies auch. Auch von meinen Klientinnen in ähnlicher Situation weiß ich: Weihnachten ist eine riesige Herausforderung.

Als ich mich dann vor einigen Jahren aufraffen konnte, diese Erfahrungen und Emotionen zu wandeln, ging es mir besser. 2011 brachte ich meine jüngste Tochter zur Welt, von deren Vater ich ebenfalls getrennt war.

Mit ihr war es leichter, weil ich mich entschieden habe, meine Weihnachtshölle aufzuräumen und die Emotionen zu wandeln.

Die Support Gruppe für dich: Wie du als Single BusinessMom Weihnachten genießt, ohne Stress mit deinem Ex und deiner Familie: http://bit.ly/2jaHd4R

Bald ist es wieder soweit, das Laternelaufen ist vorbei :-).

Hier gebe dir meine 5 besten Tipps von Herzen gern, damit auch du als Businessmom  Weihnachten entspannter verbringen kannst:

  1. Vermeide den inneren Stress, Weihnachten MUSS ganz besonders sein
    Entspanne dich. Weihnachten MUSS nicht ganz besonders sein. Es darf Spaß bringen und jeglicher Druck schlaucht dich. Deine Kinder freuen sich, wenn sie eine gute Zeit mit dir haben.
  2. Schuld deinen Kindern gegenüber, dass sie in einer Trennungssituation leben
    Eine Trennungssituation ist unangenehm, ohne Frage. Allerdings ist alles davon abhängig, wie ihr als Eltern damit umgeht. Du hast keine Schuld und auch dein Ex nicht.
  3. Selbstmitleid
    Jetzt sitzt er mit seiner neuen Freundin und den Kindern unterm Baum. Diesen Satz kenne ich und er macht dich fertig. Nimm dir ein Buch, trinke etwas, verabrede dich mit Freunden. Selbstmitleid zieht dich nur noch weiter runter. Es bringt nichts. Löse diese Emotion!
  4. Vergleiche mit anderen Familien
    X und Y sitzen glücklich am Tisch, der Mann hat den Baum geholt und …
    Du weißt nicht, was in anderen Menschen geschieht und wie es ihnen tatsächlich geht. Höre auf deine Situation zu vergleichen! Vielleicht sitzt die Nachbarin am Tisch und hat ihren Mann satt 🙂
  5. Erwartungen an dich selbst und andere
    Schraube alle Erwartungen auf null. Weihnachten ist, was es ist. Erwarte nichts von anderen und nichts von dir. Mache dir einen entspannten Abend mit dir und deinen Lieben. Nimm jeden Moment, wie er kommt.

Die Support Gruppe für dich: Wie du als Single BusinessMom Weihnachten genießt, ohne Stress mit deinem Ex und deiner Familie: http://bit.ly/2jaHd4R

Leave A Response

*

* Denotes Required Field