Allgemein

Afformationen – Mit smarten Fragen dein Leben gestalten

Afformationen – mit smarten Fragen dein Wunschleben verwirklichen

Lade dein Unterbewusstsein ein, dir das Leben zu kreieren, das dich glücklich macht – in allen Lebensbereichen.

In diesem Artikel erfährst du dies:

  • Der Unterschied zwischen Affirmationen und Afformationen
  • Warum du bisher auf der Stelle getreten hast
  • Die Verhinderungen deines inneren Al Capone (Ego)
  • Wie die Frage lautet, mit der du negative Gedanken sofort entkräftest

Die Kraft, unser Leben so zu gestalten, dass wir privat und beruflich glücklich sind, liegt in uns.

Wenn du weißt, dass dies grundsätzlich möglich ist, dann ist dir der Begriff “Affirmation” mit Sicherheit geläufig. Vielleicht hast du dich bereits – mit mehr oder weniger Erfolg – ausprobiert.

Affirmationen sind positive und stärkende Sätze, die dich stärken und auf das Gute im Leben ausrichten wollen.

Beispiele für Affirmationen:

  • Ich bin glücklich
  • Ich bin erfolgreich
  • Ich lebe mit einem Partner, der mich auf Händen trägt

Es wird uns erzählt, dass wir die Affirmationen so lange immer wieder leise formulieren und das Gewünschte bereits fühlen, bis es Realität ist. Also schreiben wir diese Sätze auf Zettel, die wir an unseren Arbeitsplatz genauso kleben, wie an den Badezimmerspiegel. Der Wiederholungseffekt, das beständige Dranbleiben ist wichtig, damit das Unterbewusstsein sich neu ausrichtet. Bis hierhin ist das logisch, denn die Bikinifigur braucht auch tägliche Übungen.

Doch was passiert wirklich? Nicht viel, oder?

Liegt das an deiner Zielstrebigkeit und deiner Ausdauer? Nein, es liegt daran, als wie unwahrscheinlich dein Unterbewusstsein deine Affirmation einstuft.

Du bist gerade aus einer Trennung gekommen. Dein Herz blutet und am liebsten würdest du alle Männer auf den Mond schießen. Gleichzeitig wünschst du dir Mr. Perfect natürlich.

Als wie wahrscheinlich stuft dein Unterbewusstsein die Affirmation ein, dass du mit einem Partner lebst, der dich auf Händen trägt?

Richtig, dein innerer Al Capone rollt mit den Augen und fühlt sich verschaukelt.

Das Geheimnis: Du bist mit deiner Gefühlslage soweit weg von einer glücklichen Partnerschaft, dass Al Capone (dein Ego) streikt.

Für deine Partnerschaft bedeutet dies: 

  • Du fühlst Liebeskummer und hörst real nicht eine einige rosa Glocke.

Wir können dies auch auf deinen Beruf übertragen:

  • Ich verdiene soviel Geld, dass ich mir eine Villa am See kaufe.

Al Capone rollt die Augen, denn: Dein Wunsch ist zu weit von der Realität entfernt.

Deine finanzielle Knappheit steht in einem zu starken Kontrast zu deinem Wunschbild.

Auf der Emotionsskala von Esther und Jerry Hicks kannst du schauen, wie weit deine Frequenz steigen darf, um eine Wunscherfüllung möglich zu machen:

Die 23 Stufen der Emotionsskala
  1. Freude / Wissen / Kraft / Freiheit / Liebe
  2. Wertschätzung
  3. Leidenschaft
  4. Enthusiasmus / Wissbegierde / Glück
  5. Positive Erwartungen / Glauben
  6. Optimismus
  7. Hoffnung
  8. Zufriedenheit
  9. Langeweile
  10. Pessimismus
  11. Frustration / Irritation / Ungeduld
  12. Überwältigung
  13. Enttäuschung
  14. Zweifel
  15. Sorge
  16. Schuldzuweisung
  17. Entmutigung
  18. Ärger
  19. Rache
  20. Hass / Wut
  21. Eifersucht
  22. Unsicherheit / Schuld / Unwert
  23. Angst / Trauer / Depression / Verzweiflung / Ohnmacht
Emotionsskala von E. und. J. Hicks

Diese Skala hilft dir, deine Emotionen zu erhöhen und dir bewusst zu sein, wo du steht.

Weitere Infos zum Buch, wenn du auf das Bild klickst.

Funktionieren Affirmationen also nicht? Doch, sie funktionieren, wenn du innerlich kurz vor deinem Wunsch stehst.

Du hattest Liebeskummer. Diesen hast du ausgeheilt und die negativen Mustern, die zu deiner Trennung geführt haben, transformiert. Du hegst keinen Groll mehr auf den Kerl, der dir das Herz gebrochen hat. Du hast verstanden, dass du z.B. Beziehungsmuster deiner Eltern unbewusst übernommen und gelebt hast. Nach dieser eigenverantwortlichen Heilung bist du nun gern mit dir, fühlst dich wohl. Ein passender Partner wäre die Kirsche auf der Torte.

Du spürst, es hängt von deiner inneren Einstellung ab.

Beruflich könnte dies so aussehen:

Du hast nach intensiver Innen- und Außenarbeit neue Klienten oder Kunden, deinen Umsatz deutlich erhöht und dies schon seit Monaten. Alle Mitarbeiter unterstützen dich motiviert, ohne Stress strahlt dein Bankkonto dich an.

Seit einigen Wochen füllt es sich beständig, du fühlst dich souverän damit und die Traumvilla ist das logische Resultat deiner Bemühungen.

Anhand der Emotionsskala ist der Schritt vergleichsweise klein.

Notiz: Je größer die Kluft zwischen dir und deinem Wunsch, desto sturer ist dein innerer Al Capone. Eigentlich ist er überfordert. Was also können wir tun?

Hier kommen die Afformationen ins Spiel – und ich liebe sie!


Der Unterschied ist gravierender als ein Buchstabe. Die Aufgabe für dein Gehirn und Unterbewusstsein unterscheiden sich in der Dynamik und Anweisung.

Afformationen sind W-Fragen:

  • Warum lebe ich in der Villa am See?
  • Wie fühlt es sich an, vom Partner auf den Händen getragen zu werden?
  • Warum bin ich so glücklich?

Der Unterschied zwischen einem Statement und der W-Frage liegt im kreativen Prozess, zu dem du dein Gehirn und Unterbewusstsein einlädst.

Eine W-Frage lässt dein Gehirn sprudeln, denn es ist darauf programmiert, dir handfeste Antworten zu liefern.

Was ist dein Unterbewusstsein?

Dein Unterbewusstsein ist wie ein gigantischer Speicher aller Erfahrungen, Erinnerungen, Emotionen, logischer und unlogischer Annahmen, die du je gemacht hast. Eine jüdische Heilerin sagte mir vor Jahren, dass es sogar sechs Kammern gibt und wir Informationen zurück bis zu den Amöben tragen.  

Lass uns aber im Moment bleiben, sonst überfrachtet es dich, wie es mich fast überfordert hat. Ich konnte mir nicht vorstellen, dies jemals zu meistern. Doch Amöbe hin oder her, wir bleiben in der kurzen Vergangenheit.

.

Was wir aktiv tun, ist uns bewusst. Die unterbewussten Speicher steuern unser Alltagsbewusstsein durch Affekte.

Meine Tochter liebte Calamari. Sie hat tatsächlich mit sechs Jahren zwei Portionen gegessen. Wir waren in Andalusien und saßen mittags in einem urigen Restaurant. Sophie hat nicht genug bekommen. Einige Jahre später aß sie eine Portion Calamari, wovon eine einzige schlecht war.

Vorbei war es mit dem leckeren Meerestieren. Sie konnte sich nicht überwinden, sie jemals wieder zu essen, weil die Abspeicherung purer Ekel war. Noch heute reden wir darüber, aber es gibt keine Chance für die Tiere.

Dies sind unterbewusste Einspeicherungen, sowie Schlussfolgerungen, die eine enorme Kraft haben. Bilder haben sich mit Emotionen verbunden. Calamari und ekelhafter Gemack = nie wieder.

Buchtipp: Joseph Murphy „Die Macht des ihres Unterbewusstseins“

https://amzn.to/3061MoD

Was aber tun, wenn dein innerer Al Capone auf stur schaltet? Mache dir die Kraft von Afformationen zunutze.

Afformationen sind kreierende Fragen. Dein Unterbewusstsein muss eine Antwort liefern. Das liegt in seiner Arbeitsplatzbeschreibung verankert. Da kommt es nicht raus.

Warum bin ich glücklich?

Al Capone ist in der Zwickmühle. „Ja, warum ist sie denn glücklich?“

Er muss liefern – das weiß er.

Unser Gehirn samt Unterbewusstsein beginnen mit smarten Fragen zu kreieren und zu verwirklichen.

Überprüfe deine gängigen Fragen selbst:

  • Warum gerate ich immer an den falschen Mann?
  • Warum zerrinnt mein Geld mir immer zwischen den Fingern?
  • Warum arbeiten meine Mitarbeiter nicht ordentlich?

Ertappst du dich? Keine Sorge: Dieses Wissen wurde uns leider nicht in der Schule vermittelt.

Somit ist deine Wiederholungsschleife klarer. Nach mehrfach negativen Erfahrungen bilden sich ganze Dialogketten im Inneren.

Sie wirken in dir wie ewige Loops, die an den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“ erinnern.

Diese Frage habe ich dir versprochen – sie stoppt die Schleife sofort

“Was, wenn es anders sein kann?”

Stoppst du mit dieser Frage, läuft  Al Capone ins Leere. Du stoppst ihn mitten im Anlauf, bevor er auf deine Kosten miese Geschäfte mit deinem Leben machen kann.

Diese smarten Fragen – Afformationen probiere aus:
  • Wie ist es, eine glückliche Beziehung zu leben?
  • Warum habe ich immer mehr Geld, als ich brauche?
  • Warum lebe ich in der Villa am See?
  • Wie ist es, angagierte Mitarbeiter zu haben?
  • Meine Klientinnen hatten nach kurzer Zeit folgendes zu berichten:

„Ich habe im Visions-Workshop eine Wohnung gesehen. Jetzt wohne ich in ihr.“

„Ich hatte mit einer Rückzahlung gerechnet. Sie ist weit höher ausgefallen.“

Ist das toll? Und so einfach.

Das A und O ist deine innere Schwingung. Deine Gefühlslage. Von wo startest du?

Frage dich selbst und hole dir die knackige Fragenliste (folgt)

Spiele mit den Fragen, so dass sie gut passen.

Wichtig ist, dass du spürst, sie sind stimmig. Wenn du gerade im Minus bist, fühle in diese Frage hinein. Sie hat mir nach dem Virusausbruch meine Finanzen gerettet, als ich eine unerwartet hohe Nachzahlung meiner Krankenkasse neben Umsatzeinbußen hatte.

Warum sind alle Rechnungen bezahlt und für mich ist noch so viel übrig?

Ich habe in vier Wochen einige tausend Euro nachgezahlt und hatte ein sattes Plus auf meinem Konto.

Vielleicht passt auch diese:

Wie kann ich meine Einnahmen erhöhen und weniger arbeiten?

Sie hat mich zu erfolgreichen Cryptoinvests geführt.

Sei kreativ und schau, was dein nächster Schritt ist. Es sind Wunder möglich und es wird einfacher, je mehr positive Erfahrungen du sammelst. (Al Capone schmilzt wie Eis in der Sonne, glaub mir)

Beispiel:

  • Mit was bin ich so erfolgreich?
  • Warum finde ich tolle Mitarbeiter?
  • Warum habe ich so viel Spaß bei dem, was ich tue?

Hole dir hier meine besten Afformationen für deinen Erfolg, sowie deine Anleitung:

https://brittalorenzen.com/9-kraftvolle-afformationen-fuer-mehr-erfolg/

Je stärker deine Lebensbereiche mit Emotionen belegt sind, desto mehr hat Al Capone die Oberhand.

Transformiere zunächst schmerzhafte Erfahrungen und ständig wiederkehrende Imprints und Prägungen.

Gern helfe ich dir bei der Transformation von unbewussten Imprints, Glaubenssätzen und unterstütze dich in deinem mentalen und spirituellen Wachstum.

Weitere Methoden, die dich unterstützen:

Psychokinesiologie:

Der Arzt Dr. Dietrich Klinghardt hat die Psychokinesiologie entwickelt. Mit der Psychokinesiologie können unbewusste seelische Konflikte aufgedeckt werden, um sie dann aufzulösen. Sie ist eine Wirksame Methode, um sich selbst zu entwickeln und mit deinem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Wenn du ein Problem mit deinem Business hast, aber es dir absolut nicht klar ist, wo die Ursache liegt, könnte dir diese Methode helfen. Dein Körper, bzw. dein Unterbewusstsein gibt dir die Antwort, warum es mit dem Kreieren nicht klappt. Emotionale Muster können effizient enttarnt werden. Leider gibt es nicht DIE eine Seite für PK, wie sie abgekürzt wird. Erfahre mehr: Gib bitte Psychokinesiologie ein. Auch auf YouTube gibt es interessante Informationen.

Ho’oponopono

Ein hawaiianisches Vergebungsritual, was wirklich Power hat. Allerdings ist es wirklich und da spreche ich aus Erfahrung, eine harte Nuss, tiefe Traumata zu vergeben. Viele meiner Klientinnen haben enorme Durchbrüche, aber an erster Stelle steht, die eigene Verletzung soweit zu überwinden, dass Vergebung überhaupt möglich ist.

Ich werde hierzu einen Artikel schreiben und dann hier verlinken. Es ist wichtig, zunächst in das richtige Mindset zu kommen. Gerade bei emotionalen und körperlichen Traumata würde ich nicht mit Vergebung beginnen.

Definition der Wortsilbe Ho’oponopono:

Ho’oponopono: Die Wortsilbe Ho’o enthält die Bedeutung “etwas tun”, pono bedeutet “etwas ausgleichen”, in “Harmonie bringen”, und “etwas korrigieren”, die Verdopplung der Silben, pono pono bzw. ponopono führt auf eine intensivere Vorgehensweise hin, somit hin zur “Vollkommenheit”. So lässt sich Ho’oponopono auch als “der Weg zur Vollkommenheit“, oder als Weg “zurück zu Gott” zum eigenen Herzen übersetzen.

Erfahre mehr: Schau dir mal die Bücher von Ulrich Emil Duprée an oder schau hier: alohahuna.de

EFT – Emotional Freedom Technique

Die Klopfakupressur – auch „Klopfen“ oder EFT (Emotional Freedom Techniques) genannt – ist eine Selbsthilfemaßnahme, die emotionale Freiheit verspricht. Negative Emotionen wie Wut oder Trauer lassen sich gut lösen.  Wenn Ängste, Kummer und Selbstzweifel schwinden, ist es möglich, das Leben so zu leben, wie man es sich immer erträumt hat.

Erfahre hier mehr: Eft-info.com

Wingwave

Die Wingwave-Methode ist ein Leistungs- und Emotions-Coaching, das für den Coachee spürbar und schnell in wenigen Sitzungen zum Abbau von Leistungsstress und zur Steigerung von Kreativität, mentaler Stärke und der Kraft, mit Konflikten umzugehen, führt. Erreicht wird dieser Ressourcen-Effekt durch eine einfach erscheinende Grundintervention: das Erzeugen von “wachen” REM-Phasen (Rapid Eye Movement), welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen. Dabei führt der Coach mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Coachees horizontal hin und her.

Erfahre mehr: wingwave.com

Bei allen handfesten Traumata oder Erfahrungen begib dich bitte in eine erfahrene Begleitung. Ich möchte dir hier die Methoden an die Hand geben, die ich im Laufe der Jahre kennengelernt habe.

Abschließend lade ich dich ein, auf jeden Fall auf diese Reise zu gehen. Es lohnt sich, emotionale Muster hinter dir zu lassen und souverän deine Herzensvision zu verwirklichen. 

Es ist eine Lebenseinstellung, die Welt als Spiegel zu betrachten und nichts, was schnelle Resultate bringt. (Was eigentlich so nicht stimmt, wenn ich meine Klientinnen denke.) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*