Die Dinge, die zwischen dir und deinen Visionen stehen

 

 

Visionen und Kreationen fließen aus deiner Seele zu dir. Alles, was du sehen und wünschen kannst, steht dir als Potenzial zur Verfügung. Aber realisiert sich dies alles? Bist du jederzeit in der Lage, diese Wünsche wahr werden zu lassen? Ihnen Leben einzuhauchen und sie dann zu leben, zu fühlen und zu genießen?

Manchmal klappt es nicht, oder? Du siehst wundervolle Projekte vor deinem inneren Auge, hast bahnbrechende Ideen, von denen du weißt, dass sie vielen Menschen helfen könnten.

Gerade, wenn du hochsensitiv bist und ein Gespür hast für die menschlichen Bedürfnisse, für neue gesellschaftliche Modelle, für ein harmonisches Miteinander hast du eine Aufgabe hier.

Mal ganz abgesehen von deinem persönlichen Wohlbefinden, welches einen genau so hohen Wert hat. Eine gesunde Beziehung zu dir, das Leben deiner Werte, eine erfüllende Partnerschaft und ein lebendiges Familienleben.

Du hast vielleicht die Absicht, in Frieden mit anderen Menschen zu leben. Mit Menschen, die in sich ähnliche Visionen tragen, die gleiche Werte leben und doch gerätst du an Menschen, die dich verletzen und die dir nicht die Anerkennung und Wertschätzung zukommen lassen, die du dir wünscht und die du verdienst.

Was also steht zwischen dir und deinen Visionen?

Es sind Blockaden auf verschiedenen Ebenen. Ängste, alte Erfahrungen, die sich abgespeichert haben und wie ein Damm aus Energie deinen natürlichen Fluss behindern.

Erfolgreiches Umsetzen hängt davon ab, wie frei du bist.

Hängt davon ab, wie die Visionen von der Ebene deines Geistes, der sie entstammen, ihren Weg finden können ins reale Leben. In die Ebene, in der sie von anderen wahrgenommen werden können oder von dir gelebt werden können.

Wir sind geboren in einen menschlichen Körper, aber das ist bei Weitem nicht alles, was uns ausmacht – was wir sind.

Unser physischer Körper ist umgeben von einem Energiefeld, Aura und Lichtkörper genannt. Wir haben bewusste Ebenen und die unseres Unterbewusstseins und Unbewussten.

Es ist so komplex wie wichtig! Die Aura besteht aus mehreren Ebenen: Ätherkörper, Emotionalkörper, Mentalkörper und spirituellem Körper. Dann folgt noch höher in der Frequenz schwingend der Lichtkörper.

In diesen Feldern finden wir abgespeichert: Glaubensmuster, Emotionen, Sorgen, Ängste, Gelübde, Eide, Themen aus deiner Familie, Ahnenreihen und vieles mehr.

Wenn du eine Vision hast und sie in die Welt bringen möchtest, ist es notwendig, dass sich ALLE Ebenen in Einklang mit dieser Vision befinden.

Ist dies nicht der Fall zeigen sich Misserfolge, unglückliche Partnerschaften immer mit dem gleichen Muster, deine Kinder tanzen dir auf der Nase rum und dein Konto fährt Achterbahn.

Solange, bis du hinschaust und aktiv wirst!

 

Warum? Weil deine Seele dir helfen will, Ordnung zu schaffen. Aufzuräumen, zu heilen, damit du dann durchstarten kannst.

Dazu ist es hilfreich, deinen Blick und deine Wahrnehmung für folgende Dinge zu schärfen

 

Lerne deine 2. Stimme kennen. Die Stimme in dir, die dir Dinge sagt wie: 

„Du hast keinen Erfolg, du nicht.“

„Du schaffst das nicht.“

„Es gibt schon genügend gute Trainer, Geschäftsfrauen, Texterinnen, Autorinnen.“

„Andere haben bessere Ausbildungen. Du hast doch nichts vorzuweisen.“

„Männer gehen alle fremd. Das hast du doch oft genug erlebt.“

„Alle guten Männer sind vergeben.“

„Wer soll es mit dir denn aushalten?“

Du kannst dieser inneren Stimme folgen und dich fragen, ob du dies von deinen Eltern kennst. 

Sicher kommst du auf ein übernommenes Muster oder eine Angst.

Bringe in Erfahrung, wie deine Familie zu den Themen, in denen du nicht erreichst, was du erreichen willst steht

Waren die Mitglieder deiner Familie erfolgreich?

Haben sie ihr Geschäft verloren oder irgendwann aufgeben müssen?

Konnten sie nicht das lernen, was ihnen Freude gemacht hat, weil es keinen Raum für derartige Fragen gab?

Haben die Frauen ihre Männer im Krieg verloren?

Gab es unerfüllte Kinderwünsche?

Gingen Ehepartner fremd? Gab es Betrug oder Gewalt in der Ehe?

Musste deine Familie flüchten?

Gab es Kriegsgefangenschaft?

All diese sind mögliche Themen aus deiner mütterlichen und/oder väterlichen Ahnenreihe, die Einfluss auf dich haben. Wenn du feinfühlig bist, wirst du spüren, ob es jemanden mit diesem Thema gab.

Habe ich ein solches Gefühl, dann bitte ich z.B. alle Frauen, die betrogen worden sind, sich zu melden über ein Gefühl. Ich rede dann mit ihnen und bitte sie, ihren Schmerz loszulassen und zu vergeben.

Führe ein Gespräch wie mit einer Freundin oder einem Freund. Wichtig ist, dass sie loslassen und vergeben. Dann gib ihnen ihre Themen zurück. Ich sage dann: „Alles, was ich von dir übernommen habe, gebe ich zurück und lasse es bei dir.“

Nimm dir hierfür gern Hilfe von einer psychologischen Kinesiologin, einem erfahrenen Familiensteller oder einer energetischen Beraterin.

Lerne deine Glaubensmuster kennen

Was waren die Sätze, die dich in deiner Kindheit begleitet haben?

Oft höre ich von Klienten: „Mein Vater hat immer Perfektion von uns erwartet. Heute weiß ich ja, dass er nicht anders konnte und ich habe gelernt, damit umzugehen.“

Ja, heute wissen wir, dass unsere Eltern ihr Bestes gegeben haben, aber die Prägung hat in der Kindheit stattgefunden. Es ist wichtig, im HEUTE die Muster zu lösen. Auch, wenn du gelernt hast, damit umzugehen, finden sich im Mentalfeld Glaubensmuster und oft im Emotionalfeld die Traurigkeit, weil du nie gut genug warst. Nie gereicht hast und immer den Drang gelebt hast, dein Bestes zu geben.

Beliebte Sätze sind:

„Ach, sei ruhig.“

„Störe uns nicht immer.“

„Was du immer für Ideen hast.“

„Den Prinzen gibt es nicht, man muss sich arrangieren.“

„Das Leben ist eben kein Wunschkonzert.“

Schaue dir in Ruhe deine Eltern an. Welches sind ihre Sätze? Was hast du aufgenommen? Ersetze sie langsam durch positive Sätze.

Toll ist hier zur Unterstützung EFT oder Kinesiologie. Affirmationen helfen, aber manchmal muss erst wie ein Damm durchbrochen werden, um limitierende Glaubensmuster durch positive zu ersetzen. Hierfür ist Begleitung sehr hilfreich.

Nach getaner Arbeit gibt es natürlich großartige Belohnungen

Wie wäre es für dich, wenn du frei bist davon? Wie wäre es, wenn du nicht immer perfekt sein musst?

Wie wäre es, wenn du deine Visionen verwirklichen könntest?

Wie wäre es, wenn du dich lieben könntest?

Wie wäre es, wenn du Frieden hättest zwischen dir und deinen Ex-Partnern?

Wie würdest du dich fühlen, wenn dir erlauben könntest Fehler zu machen?

Wie wäre es für dich, wenn du all das, was du dir im Außen wünscht, in dir findest?

Wie würde es sich in dir anfühlen, wenn du Anerkennung und Liebe in dir fühlen könntest?

Wie ist es, wenn du die Augen schließen kannst und deine innere Stimme dir sagt, was du als nächstes tun kannst, um Erfüllung zu finden? Und du das Vertrauen hast, genau das zu tun?

Es wäre genial, oder?

Du kannst ein großartiges Leben führen, wenn du all diese inneren Ketten erkannt und gelöst hast. Auch die, von denen du nicht wusstest, dass sie da sind und dich aus verborgenen Ebenen noch binden.

Die Vorstellung so zu leben, treibt mich seit Jahren an und in immer mehr Ebenen geschieht Heilung. Manchmal habe ich das Gefühl, die Menschen in meiner Familie und engsten Umgebung sind wie ausgetauscht, weil sie bestimmte Dinge nicht mehr tun. (Früher hätte ich an Zauberei geglaubt :-))

Weil ich mich verändert habe und freier bin, müssen andere Menschen ihre Finger nicht länger in meine Wunden legen.

Nur darum geht es: Um deine Heilung. Um deine Erfüllung. Um deine Rückkehr in die Liebe!

Komm zu meinem kostenfreien Webinar und erfahre mehr: Was zwischen dir und deinen Visionen steht.

Klicke hier:

 Kostenfreies Webinar: Die Dinge, die zwischen dir und deinen Visionen stehen

Leave A Response

*

* Denotes Required Field