Seelenbusiness und Berufung leben

 

Gehörst du zu den Menschen, die sich aus dem Hamsterrad befreien wollen? Möchtest du deine Bestimmung leben? Deiner  Berufung folgen?  Im Kontakt zu deiner Seele sein und dort heraus deine Fähigkeiten leben und für deinen Service einsetzen?

Dein größter Wunsch ist: Erfüllung pur!

Für mich gibt es auch nichts schöneres, als meiner Inspiration zu folgen und meinen Auftrag zu erfüllen.

Dieser besteht darin, die innere Welt meiner Klienten aufzuräumen und positiv auszurichten, so dass sie ihr Seelenbusiness mit jeder Faser genießen und erfolgreich gestalten können.

Elemente hierbei sind: Ahnenarbeit, Manipulationstransformation, Verstrickungen zu anderen Menschen lösen und unerlöste Emotionen aus alten Inkarnationen zu transformieren. Mein Service unterstützt dich,   in deine Kraft zu  kommen, damit du deine Herzensziele erreichst.

Es ist wie eine Spur der Seele der ich gefolgt bin als ich in die Absicht gegangen bin, ICH SELBST zu werden. Ein Pfad hat sich mir eröffnet, weil ich nicht das Ergebnis von Erziehung, Gesellschaft und anderen Dingen, die mit mir in meiner Essenz gar nichts zu tun haben sein wollte. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich mit dem, was dann alles geschah nie gerechnet hätte :-).

Viele Dinge fügen sich heute von selbst und ich treffe die richtigen Leute zur richtigen Zeit. Oftmals werde ich auch getroffen, wie heute wieder.

Ein Seelenbusiness entsteht nicht von allein und nicht in einigen Wochen, denn es gibt Hürden und Hindernisse, die überwunden werden müssen. Nur die mutigen und ausdauernden Seelen erreichen dieses Ziel.

Die Tiefen auf meinem Weg waren sehr tief und sehr schlammig. Immer wieder wurde meine Entschlossenheit geprüft, meine Kraft und Absicht auf die Probe gestellt. Diese beinhaltete, für einige Zeit bereit zu sein, in die Tiefe der eigenen Seelen zu schauen, sich mit Glaubensmustern und altem Schmerz auseinander zu setzen.

Es gab Tage, an denen ich alles hinschmeißen wollte, weil es für mich anscheinend unüberwindliche Hindernisse gab, die ich noch nicht einmal benennen konnte.

Wenn ich hätte sagen können: „Ich habe Angst, mich zu zeigen.“, hätte ich es lösen können. So war es aber nicht immer. Ich fand mich auf einer Schnitzeljagd wieder, die höchste Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für mein Innenleben erforderte.

Ich traf auf Menschen, von denen ich Hilfe erhoffte, aber keine bekam. Zum einen, weil sie nicht konnten, zum anderen aber auch, weil unsere Werte und die Einstellung zur Arbeit nicht passten.

Dann hieß es: Wieder aufstehen und das nächste Zeichen entschlüsseln.

Was ich oft genau nicht gleich verstand war die Raffinesse meiner Seele, mir alle Werkzeuge und Informationen zu liefern, die ich brauchte, um dann nach und nach in meine Bestimmung zu wachsen. Denn das war mir zu Beginn meines Weges überhaupt nicht klar.

Ich wollte mein Leben verändern, aber nicht meine Berufung finden.

Meine Seele, meine innere Führung aber hatten einen weit größeren Plan. Durch meine Suche nach eigener Heilung, führte mich mein Weg an meine eigenen Themen und an meine Wertebestimmung und meine eigene Wahrheit. Und schließlich in mein Seelenbusiness !

Je öfter ich auf Leute traf, deren Werte nicht meine waren, um so genauer erkannte ich, wer ich bin und was mich ausmacht.

Meine innere Welt erhielt immer schärfere Konturen und ich mehr Wahrhaftigkeit und Authentizität.

Immer öfter spürte ich eine Unfähigkeit, mich zu verbiegen und immer stärker stand ich zu meiner Meinung und meinen Ansichten.

Meine Fähigkeiten entwickelten sich, je mehr alte Wunden heilten und je stärker sich dadurch mein wahres Sein zeigen konnte.

Nun gebe ich an andere Menschen dieses Wissen weiter und weiß, dass ich meine Bestimmung lebe. Ich habe meine ganz eigenen Werkzeuge und bin sehr präzise im Transformieren und Erlösen von alten Themen, weil eben genau dies meine Aufgabe ist.

Weil ich den Mut hatte, mich meiner Seele hinzugeben und immer weitergegangen bin, habe ich genau das erhalten, was ich brauche und unterscheide mich dadurch von vielen anderen Energetikern.

Ich werde weiterhin jeden Tag lernen und mich öffnen für neue Tiefen meiner Seelen und neue Ansichten. Es gibt kein stagnierendes Weltbild, sondern einen Fluss mit dem Leben und jedem neuen Tag. Strukturen halten uns fest und sich von diesen zu lösen, obwohl sie Bequemlichkeit suggerieren ist das, was wirkliches Leben und Wachstum bedeutet.

Ganz sicher weiß ich, dass ich niemals FERTIG BIN. Neugierde und Wissensdurst sind wie Triebfedern der Seelen und sie leiten uns gleichzeitig wieder in das Urvertrauen.

Wir müssen nur eines tun: Die inneren Leinen lösen, alte Wunden heilen und damit in unseren inneren Seelenflow wieder eintreten.

Denn die Seele kann sich nur zeigen und spürbar machen, wenn der Weg frei ist.

Dies bedeutet die so menschlichen Themen zu lösen.

Hier schreibe ich dir, auf welchen Ebenen die meisten Menschen Leinen zu lösen haben und was das Fundament für wahre Freiheit bedeutet:

 

1. Die holistische Betrachtung deiner Seele und deines Rades der Wiedergeburt

Viele Themen zeigen sich in der Kindheit und dem jetzigen Leben. Die meisten jedoch sind Wiederholungen. Es ist wichtig und meiner Meinung nach unerlässlich zu verstehen, dass die Ursachen meist viel weiter in der Vergangenheit liegen. Der Begriff Seelenbusiness würde sonst gar keinen Sinn machen, denn nur über einen längeren Zeitraum verfeinern sich unsere Fähigkeiten bis hin zur Perfektion. Und so haben auch Ängste und Programmierungen ihre Entwicklung.

2. Klarheit über deine Wunden und die Entscheidung zur Heilung

Wir alle haben tiefe und weniger tiefe Wunden, entstanden durch unsere Eltern, Partner, Lebensumstände im Allgemeinen. Diese Wunden sind im Energiefeld sichtbar und wie Narbengewebe. Hier kann deine Seele mit ihren feinen Energien nicht fließen. Deshalb entscheide dich, deine Wunden anzuschauen und zu transformieren. Nur so kann deine Lebensenergie frei fließen. Es ist alles heilbar, glaube es mir. Ich habe einiges erfahren, was ich niemandem wünsche und es geht mir heute wirklich gut. Ich kann meine Augen schließen und fühle mich in meiner Haut wohl. Nicht, dass alles schon aufgeräumt ist, aber der Großteil ist es definitiv.

3. Hole deine Ahnen ins Boot

Gerade in der letzten Woche hat eine gute Freundin und Arbeitskollegin bei einem Treffen formuliert, wie vernachlässigt die Ahnenarbeit in unseren Breiten ist. Unsere Ahnen bilden unsere Wurzeln auf der Erde. Ihre unerlösten Themen werden wie bei einem Staffellauf von Generation zu Generation weitergereicht. Lies hier mehr dazu: Was, wenn nicht du das Problem bist, sondern deine Ahnen?

In meiner Familie selbstständig zu sein und ein gutes Auskommen zu haben, ist eine meiner Herkulesaufgaben. Ich weiß nicht, wann ich damit fertig bin!! Zum einen gab es Insolvenzen, dann erfolglose Selbstständige, einige haben immer Fehlentscheidungen getroffen und ich hatte schon als Kind nur Flausen im Kopf. Eine scheinbar unendliche Kette von Verhinderungen. Gerade in der letzten Woche hat mein Vater noch gesagt: Bei uns liegt es immer am Geld! Wieder ein Glaubenssatz – ich will es nicht mehr!!!! 🙂 Aber es ist gut, dass er ihn gesagt hat, so kremple ich meine Ärmel hoch und löse auch diesen aus meiner väterlichen Ahnenreihe.

4. Wandle deine Limitierungen

Wir alle haben Glaubensmuster, die aus verschiedenen Erfahrungen entstanden sind. Zum Teil stammen sie aus den Ahnenreihen, zum Teil aus einer Mischung unserer alten Inkarnationen, Lebensthemen und sozialen Umstände, wie auch Gesellschaft. Während es zunächst Speicherungen von Erfahrungen sind werden es entsprechend der Wiederholungen, die wir individuell erleben Glaubensmuster und über Inkarnationen gelebt sogar zu tiefsitzenden Annahmen, derer du dir nicht mehr bewusst bist. Dann agieren sie aus deinem Unterbewusstsein heraus und haben eine enorme Kraft, dein Leben immer wieder zu sabotieren.

Ich habe z.B. lange nicht geglaubt, eine gute Mutter und gleichzeitig beruflich erfolgreich  sein zu können. So habe ich mir immer Aussagen angezogen, ich würde mich mal zu viel dann wieder zu wenig, aber nie richtig um meine Kinder zu kümmern. Beruflich hat es nach einer Hochphase immer wieder einen Knick gegeben, da nie sein durfte, was nach Glaubensmuster nicht sein konnte.

Bis ich darauf gekommen bin, habe ich mir etliche Haare ausgerauft! Ein weiterer Glaubenssatz, der mich verfolgt hat war: „Ich schaffe das eh nicht.“ Der saß so tief, dass ich einiges aufwenden musste, ihn zu lösen. Dann hat er sich ersetzt durch: „Ich muss da allein durch.“ Du kannst dir vorstellen, was dieser Konflikt angestellt hat: Völliges Chaos, lach!

5. Unterstützung annehmen

Ich bin seit jetzt einem Jahr dabei, mein Business online zu gestalten. Seit einem Jahr lerne ich jeden Tag neue Tools und manchmal scheint es eine unendliche Geschichte zu sein.

Um hier nicht den Überblick zu verlieren, lohnt es sich, in kleinen Mastermind Gruppen mit Gleichgesinnten zusammen zu kommen. Für alles, was nicht in meine  Kernkompetenzen fällt, suche ich mir Menschen (oder werde gefunden :-)). Wir tauschen uns regelmäßig aus oder nehmen gemeinsam einen Coach, der uns bestimmte Themen näherbringt.  Dies ist sehr effizient und bringt zudem jede Menge Impulse, neue Ideen und Struktur. Vor allem habe ich nicht länger das Gefühl, als Einzelkämpfer den dichten Dschungel neuer Begrifflichkeiten und technischer Herausforderungen meistern zu müssen.

Ich komme sonst nicht dazu, meiner Bestimmung ausreichend Raum einzuräumen und das zu tun, wofür ich hier bin.

6. Halte nicht an Beziehungen fest

Es ist schwer, geliebte Menschen gehen zu lassen. Aber wenn die gegenseitige Nährung vorbei ist, ist sie vorbei.

Du kannst mit Angestellten schlecht über Selbstständigkeit reden. Mit Menschen in Sicherheitsdenken kaum über kreative Energieflows. Auf meinem Weg habe ich immer wieder wunderbare Freundschaften geschlossen, die dann irgendwann vorbei waren. Menschen, die sich kaum ausdehnen haben tolle Freundschaften manchmal ein Leben lang. Bei mir und meiner Neugierde auf Erweiterung kamen einige Menschen an ihre Grenzen und mir wurde es zu langweilig (das ist leichter geschrieben als gelebt!!).

Ich versuche, nicht mehr traurig, sondern dankbar für die tolle Zeit zu sein. Mehr kann man hierzu nicht sagen, denn manchmal schwingt einfach Wehmut drinnen, alles andere wäre unehrlich. Aber es kommen neue Menschen ins Leben, YEAH! Und diese entsprechen dann dem momentanen Fluss und sie sind einfach wunderbar, inspirierend und es ist eine Freude, mit ihnen zu sprechen. Löse dich also von alten Bekannten und Partnern, sie gehen nur einen anderen Weg und er ist der ihrige.

Wenn du dich im Innen von diesen Dingen gelöst hast oder deine Blockaden transformiert hast, kannst du dein Seelenbusiness frei gestalten und jede Menge Spaß (und neue Aufgaben) haben. Du wirst unweigerlich Menschen treffen, die ähnlich ticken und es findet eine Befruchtung statt, die alle nährt. Du wirst deinen Tribe finden und gemeinsam werdet ihr die Welt verändern.

Ist es einfach? Nein. Geht es schnell? Nein. Ist es immer komfortabel? Definitiv nicht.

Gibt es eine spannendere Reise? NEIN. Es lohnt sich und ich würde es wieder tun. Allerdings wollte ich vorher keine Hinweise auf die Stolpersteinchen.

Bist du entschieden, dein Seelenbusiness zu leben? Weißt genau, wohin du willst, aber spürst Unsicherheiten oder Widerstände, die du nicht benennen kannst?

 

Klicke auf den Link und melde dich zu meinem Webinar am

Dienstag, 15.11.2016 um 9 Uhr an.

Es gibt eine Aufzeichnung, falls du keine Zeit haben solltest:

 

Webinar: Wie du frei und leicht dein Seelenbusiness zum Erfolg bringst

Herzlichst

Britta 

Leave A Response

*

* Denotes Required Field