Alles verbunden? So verbindest du Himmel und Erde in dir

Die Füße auf der Erde und den Kopf im Himmel. Ich kenne diese Aussage schon lange. Sie hat mich herausgefordert, gleichzeitig fasziniert.

Was hat es damit auf sich und welchen Vorteil habe ich in dieser Super-Power?

Es hat ein wenig Forschung und Geduld gebraucht. Ausprobieren, verwerfen und dann: Bingo!

Seit fast neun Jahren bildet diese Verbindung die energetische Grundlage für meine Arbeit, denn dein Höheres Selbst ist intelligent – man sollte sagen: allwissend.

Ca. 10 bis 15 cm über deinem Scheitel stellt es die Verbindung zwischen dir als Mensch und deiner Seele, deinem reinen Bewusstsein und allem, was ist dar.

Zum einen liebe ich diese Verbindung, weil ich mich wie in einem heimeligen Nest fühle. Wenn es mal wirklich nicht läuft, ich Widerstände oder Blockaden spüre, aber nicht weiterkomme, verbinde ich mich.

Wenn ich mich kraftlos fühle, tanke ich so die Vitalität von Mutter Erde auf. Ich fühle mich geborgen, beschützt und meine Stimmung lichtet sich sofort.

Dein Höheres Selbst kennt keine Emotionen. Es ist wie eine galaktische Datenbank mit allen Erfahrungen, die du je gemacht hast. Gleichzeitig ist es wie ein Katalysator für die Energien, die dir gut tun.

Menschlich gesprochen betrachte ich mein Höheres Selbst als allerbesten Mentor und Coach.

Auch dein Höheres Selbst sitzt wie auf einem Ausguck und animiert dich zu deinen nächsten Schritten hin zu deiner Persönlichkeitsentwicklung und deinem Wachstum. Es ist deine intuitive, leise Stimme.

Wir haben nicht gelernt, es wahrzunehmen und gern überhören wir es. Meins – und deins wahrscheinlich auch – lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen und kreiert Situationen, in denen ich dann wachsen MUSS. Eins habe ich – widerwillig und unter murren – verstanden: Wir bekommen im Leben ausschließlich Lektionen, die wir in der Lage sind zu meistern.

Leider haben wir die Bedienungsanleitung nicht und dies möchte ich mit dir in dieser Folge ändern. Ich biete dir die Verbindung zu deinem Höheren Selbst und Mutter Erde an. Je öfter du sie hörst, desto leichter fällt dir die Verbindung. Übung macht den Meister und die Meisterin. Ich, sowie auch meine Klientinnen stehen voll in dieser Verbindung, wenn wir/sie gedanklich den Impuls aussenden.

Ich wünsche dir viel Geborgenheit.

P.S. Falls du einen Widerstand gegen die Verbindung mit Mutter Erde spürst, nimm sie wahr. Sie spiegelt deine Beziehung zu deiner Mutter. Manchmal liegen dort Defizite.

Anzahl der Kommentare 0

Das Gesetz der Anziehung meistern

Spätestens seit dem Buch “The Secret” ist das Gesetz der Anziehung in vieler Munde. Es besagt, dass wir das, was wir uns in unserem Leben wünschen, nur intensiv visualisieren müssen. Ideal ist es, wenn du deinen Wunsch so fühlen kannst, als wäre er real geworden.

Es gehören jedoch Zusammenhänge verstanden, damit du das erreichst, was du dir wünschst.

Welche Ebenen sind das? Was hat dein Unterbewusstsein damit zu tun?

Nun, die Ebenen sind: Alltagsbewusstsein – Unterbewusstsein – Überbewusstsein.

Nur, wenn diese synchron wirken, kannst du deine Visionen wahr werden lassen. Das Gesetz der Anziehung funktioniert, sobald all diese ein inneres “Go” geben.

Viele Menschen arbeiten mit Vision Boards, schreiben ihre Wünsche auf oder meditieren.

Einige erreichen ihre Ziele, andere nicht. Vielleicht hast auch du bereits einiges erreicht, wartest aber auf verschiedene Dinge immer noch oder aber hast entnervt das Handtuch geworfen, hast entschieden, dass das Gesetz der Anziehung Bullshit ist.

Wie oft gibt es eine gute und eine schlechte Antwort. Die gute ist: Das Gesetz der Anziehung arbeitet auf den Punkt. Die schlechte Antwort: Du darfst jetzt herausfinden, wo es hakt.

Die Bereiche, die absolut synchron sein sollten sind: Alltagsbewusstsein – Überbewusstsein – Unterbewusstsein.

Den Zusammenhang erkläre ich dir in dieser Episode. Und ich führe dich in eine Übung, mit der du herausfinden kannst, wo dein Unterbewusstsein blockiert.

Anzahl der Kommentare 0