Welchen Einfluss deine Ahnen auf dein Business und deinen Erfolg nehmen können

 

 

Kennst du das? Du hast Ziele und Strategien. Konsequent setzt du alles um und dennoch erreichst du dein Ziel nicht. Links und rechts ziehen Mitstreiter oder Kollegen an dir vorbei und baden im Erfolg.

Selbstzweifel, Frust und Ohnmacht ziehen bei dir ein, zumindest bei mir war es so.

Wenn du weißt, dass du gut bist in dem, was du tust und dennoch bleibt das natürliche Wachstum aus, dann kann das nagen – tief nagen. Vor allem, wenn du nicht weißt, wo du ansetzen sollst und kannst.

Ich hatte dieses Thema lange Zeit. Die Rückmeldungen meiner Klienten waren super. Regelmäßige Veranstaltungen, Newsletter waren Standard, ich war voller Freude und Herzblut bei der Arbeit.

Für einige Zeit gab es immer wieder Wachstum, doch wehe es ging an eine bestimmte Summe. Jedes Mal krachte alles zusammen und die Energie des Erfolges war wie abgeschnitten.

Natürlich habe ich alle Glaubensmuster gelöst. Ein Mind Set erarbeitet und Strategien erarbeitet.

Kam ich jedoch wieder in die Nähe dieses bestimmten Einkommens blieben die Klienten weg, als hätten sie Drohungen erhalten oder seien bezahlt worden dafür, dass sie absagen.

Ich habe mich wie verzaubert gefühlt. Irritiert und irgendwann auch müde. Unendlich müde. Ich sah mein Ziel so deutlich und konnte es spüren, doch da war diese große Kraft, die es zerstörte.

Irgendwann saß ich da und wusste nicht mehr weiter. Den Spaß hatte ich eh verloren und finanziell sah es bitter aus.

Auf Empfehlung bin ich zu einer Kinesiologin, die sich mit Ahnenreihen bestens auskannte.

Nachdem ich ihr von meinem Drama erzählt hatte, sagte ich ihr auch, dass ich meinen Großonkel H. seit Tagen vor mir sehe.

Wir haben uns dann mit meinem Großonkel beschäftigt und mein Körper wurde befragt. Tatsächlich hatte er eine Botschaft für mich.

Mein Großonkel lebt schon lange nicht mehr und war einer der fünf Brüder meiner Oma väterlich. Er war zuständig für die Finanzen der Familie und als Kind nahm ich ihn wie den „Paten“ wahr. Ständig hatte er eine Zigarre im Mund und wenn er erzählte, schauten ihn alle gebannt an. So meine kindliche Wahrnehmung.

Irgendwie mochte ich ihn, aber er hat kaum mit mir geredet. Die Männer früher haben das nicht getan.

Aber jetzt sollte er mit mir reden. Er hat in seinen Geschäften gravierende Fehlentscheidungen getroffen. Grundstücke in Not weit unter Wert verkauft, Geld falsch angelegt.

Seine Botschaft an mich war in dem Gespräch: „Britta, Selbstständigkeit ist gefährlich und am Ende verlierst du alles.“

Mit dieser Lebenserfahrung war er gestorben und hat es so in das morphogenetische Feld unserer Familie/Ahnen eingespeichert und an mich übertragen.

Er hatte aber noch eine zweite Botschaft: „Solltest du aber als Frau mehr Erfolg haben, werde ich das zu verhindern wissen.

Spitze! Zwei unterstützende Botschaften, lach. Wir haben sie aufgelöst.

Ich habe meinem Großonkel deutlich gemacht, dass wir in einer Zeit leben, in der Frauen durchaus Erfolg haben dürfen und sich verwirklichen dürfen.

Es ging hin und her. Leicht war er nicht zu überzeugen, doch irgendwann hat er aufgegeben. Mein Großonkel hat den Weg freigemacht und nun läuft es.

Aus meiner energetischen Begleitung kenne ich diese Mechanismen gut.

 

Webinaranmeldung: 6 Überzeugungen, die du aus deinen Ahnenreihen übernommen hast

In Familien, in denen Frauen eher die Rolle an der Seite des Mannes hatten fällt es schwerer, sich zu zeigen.

In Familien, in denen die Frauen lernen mussten, was für sie und über sie hinweg entschieden wurde, fällt es schwer, die eigene Berufung zu finden und erfolgreich zu leben.

Aber auch in Familien, in denen Familienbetriebe an die nächste Generation gegeben werden, kann es zu großen Themen kommen.

In einem Familienunternehmen, dass sich der Beförderung von Menschen erfolgreich sein wollte, stand der Vorbesitzer im Unternehmen und war entsetzt, wie heutzutage die Mitarbeiter geführt werden. Er war nicht einverstanden damit, dass das Unternehmen von Mutter und Tochter (zwei Frauen) geführt wird. Auch hier hat eine energetische Intervention für Frieden gesorgt.

Leider haben wir in Deutschland nur wenig Ahnenkult und somit herrscht wenig Wissen über die Wirkweise dieser Dynamik.

Die Arbeit mit den Ahnen ist nur ein Aspekt der energetischen Arbeit, aber gerade in der Zeit bis März sehr unterstützt, da alte Strukturen, die nicht mehr funktionieren, zusammenbrechen.

So einige Selbstständige und Unternehmer sind geradezu verzweifelt, weil sie nicht erkennen, wo sie anzusetzen haben. Wie sie die Problematiken lösen können, weil „normale“ Strategien versagen.

Schau du, wie deine Ahnen beruflich erfolgreich waren. Waren sie selbstständig? Haben sie studiert? Wo fällst du aus der Reihe und hast Probleme, die du dir nicht erklären kannst?
Gib nicht auf, sondern öffne dich deinen Ahnen und transformiere dort die Blockaden!

 

Melde dich hier für mein kostenfreies Webinar am 07.12.2016 um 12.30  Uhr an und erfahre mehr über den Einfluss deiner Ahnen auf dein Business und deinen Erfolg.

Webinaranmeldung: 6 Überzeugungen, die du aus deinen Ahnenreihen übernommen hast

 

Sending LOVE

Britta

 

Wie sind deine Erfahrungen mit den Ahnen?

Kennst du diese unsichtbaren Gummibänder?

Schreibe mir deine Erfahrungen hier rein!

2 Comments

  • Birgit Sontag

    Reply Reply 21. Januar 2016

    Guter Artikel und gerade total passend für mich. Bei mir weiss ich, dass v.a.bezüglich Mutter und Mutterlinie etwas ist, was mich beruflich und partnerschaftlich blockiert.Mutter durfte keinen Beruf lernen, ich habe immer berufl.Schwierigkeiten und die falschen Berufe und Tätigkeiten gehabt und bij immer noch auf d.Suche nach Berufung und auch finanzieller Unabhängigkeit.In der Liebe gibt es Probleme mich einem bestimmten Mann wirklich zu öffnen, der aber meine große Liebe ist. Ich fühle mich zum leibl.Vater meiner Mutter(unehelich), der verschwiegen wurde, hingezogen, er ist mir einmal energetisch begegnet, war sehr schön und er hat ähnliche Energien wie mein Herzensmann. Habe diesen unbekannten Großvater auch in einer Aufstellung auch schoneinmal sichtbar gemacht. Mein Herzensmann wartete in Aufstellungen immer auf ein klares Signal von mir, habe jetzt auch erstes Mal in aufstellung diesen Schritt gemacht, real noch nicht. Meine Mutter lehnte Vater und Ersatzvater ab. Wir sind uns nicht nah, war immer problematisch. Wie und was könnten Sie in der Hinsicht für mich tun? Welches angebot und Preisee haben Sie?

    • Britta

      Reply Reply 3. Februar 2016

      Liebe Birgit, super, was Du für Dich erkannt hast. In unseren Ahnenreihen liegen viele Antworten :-).

      Du findest meine Angebote auf meiner „Arbeite mit mir“-Seite. Melde Dich aber auch gern persönlich bei mir und wir besprechen alles Weitere. Herzlichst, Britta

Leave A Response

*

* Denotes Required Field